TUDOR

Die Geburtsstunde der Marke

Im Februar 1926 ließ Hans Wilsdorf die Marke „The Tudor“ eintragen und begann, Uhren mit diesem Schriftzug auf dem Zifferblatt herzustellen. Kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs wusste Hans Wilsdorf, dass die Zeit reif war für eine Ausweitung seiner unternehmerischen Tätigkeiten. Zu diesem Zweck gründete er am 6. März 1946 die Firma „MONTRES TUDOR S.A.“ und verlieh der Marke TUDOR somit eine eigene Identität. Seine neue Firma sollte sich auf Damen- und Herrenkollektionen gleichermaßen spezialisieren. Die Garantie für die technischen, ästhetischen und funktionalen Eigenschaften würde Rolex übernehmen, ebenso wie den Vertrieb und den Kundendienst.

 
 
 
Geschichte von TUDOR

Hans Wilsdorfs Intuition

 
brand_mosaic
 

„Ich habe mehrere Jahre lang über die Herstellung einer Armbanduhr nachgedacht, die von unseren Fachhändlern preisgünstiger verkauft werden kann als unsere Rolex, die jedoch ebenso zuverlässig ist. Jetzt habe ich beschlossen, eigens zur Fabrikation und Vermarktung einer solchen Uhr eine Firma zu gründen. Diese Firma heißt Montres Tudor S.A.“

- Hans Wilsdorf

Uhrmacherkunst
Die Qualitäten der manuellen Fertigung

Eine Armbanduhr von TUDOR lebt. Pulsiert. Entführt Sie in eine Welt der Mikropräzision. Eine Welt, in der jede einzelne Komponente auf allerhöchstem technischem Niveau hergestellt und getestet wird. Bis ins kleinste Detail und bis zur Obsession. Betrachten Sie das Uhrwerk. Das Design und die Technik. Ein langlebiger Mechanismus, ebenso robust wie gefällig, und entwickelt für den besonderen Anspruch an eine Armbanduhr. Präzisionstechnik, die inspiriert. Der Zeit nichts anhaben kann. Außergewöhnliche Materialien, Robustheit und eine kraftvolle Ausstrahlung – jede Armbanduhr von TUDOR ist einzigartig.


image-Lady-Gaga
TUDOR Markenbotschafter
LADY GAGA

Lady Gaga ist eine internationale Stilikone, die sehr darauf achtet, was sie trägt. Sie hat den Starruhm zu einer eigenen, allumfassenden Kunstform gemacht. Sie weiß intuitiv, dass jedes Outfit eine starke Botschaft übermittelt und eine ganz eigene Kunstform sein kann, bei der jedes einzelne Accessoire den Look perfektioniert. Im Sinne dieser stets gewagten Liebe zum Detail trägt Lady Gaga auch schon einmal drei oder vier Uhren an einem Handgelenk. Wenn sie jedoch nur eine Armbanduhr trägt, so wählt sie eine Black Bay 32. Dieser automatische Zeitmesser behält die allgemeine Linienführung der Black Bay Linie bei, übertragen auf ein kleineres Format, bleibt jedoch dem sportlich-modernen Charakter der Modelle treu. Lady Gaga trägt das Modell in Edelstahl und Gold, bei dem polierter und satinierter Edelstahl in Kombination mit satiniertem Gelbgold für subtile Kontraste und Klasse sorgen.

david_beckam_retina_v2
TUDOR Markenbotschafter
DAVID BECKHAM

Als Kind hatte David Beckham einen Traum. Immer, wenn er nach seinem späteren Berufswunsch gefragt wurde, antwortete er „Fußballspieler“. Dieser frühe Antrieb ließ ihn zu einem der renommiertesten, beliebtesten und erfolgreichsten Spieler in der Geschichte dieses Sports werden. Als Spieler bei drei bedeutenden Vereinen und mit 115 Einsätzen in der englischen Nationalmannschaft, davon 59 als Kapitän, verzeichnet er bedeutende Erfolge: 6 Meisterschaftstitel in der englischen Premier League, 2 Pokale im Major League Soccer, einmaliger spanischer Meister und einmaliger UEFA-Champion. Beckham trägt die TUDOR Royal. Mit integriertem Armband, gekerbter Lünette und automatischem Uhrwerk ist sie der Inbegriff von vielseitiger sportlicher Eleganz.

 
„WIR SETZEN AUF DAS BESTE DER VERGANGENHEIT, DIE BESTEN VERFAHREN AUS DER UHRMACHERKUNST, DIE BESTEN DESIGNS.“