Bitte Warten...

„Pepsi“, Autobahn und ein Doppelweltrekord – Die Highlights der Baselworld 2018

Das gab es in den 110-jährigen Firmengeschichte von Rolex noch nie: eine „Pepsi“ mit Jubilé-Armband! Zum allerersten Mal stellte die Genfer Uhrenmanufaktur auf der diesjährigen Baselworld eine zweifarbige Lünette mit 24-Stunden-Cerachrom-Zahlenscheibe an einem Edelstahl-Oystersteel Modell mit Jubilé-Band vor. Und damit nicht genug: Auf das neue Automatikkaliber 3285 hat Rolex zehn Patente angemeldet. Ein technisches Meisterwerk, das wieder einmal den unumstrittenen Ruf von Rolex als Innovationsschmiede unterstreicht.

So wild die Gerüchte um mögliche Basel-Neuheiten auch sind, eine Autobahn hatte wohl niemand auf dem Radar. Die rasante Neuheit kommt von den Vordenkern aus Glashütte und überzeugt durch klare Formen, eine neuartige Anzeige und einem Zifferblatt, auf dem die Zeit auf mehreren Ebenen stattfindet. Auch für Nachtfahrten eignet sich die NOMOS Autobahn bestens – dank großzügigen Superluminova-Feldern, die in einem Leuchtring auf dem Zifferblatt angebracht sind. Gleich drei Versionen des neuen Modells stellt NOMOS vor: Nachtblau, Sportgrau und Datum.

Auf der Baselworld werden neue Maßstäbe gesetzt. In diesem Jahr gab es sogar einen doppelten Weltrekord: Bulgari präsentiert mit der Octo Finissimo Tourbillon Automatic die flachste Automatikuhr und das flachste Tourbillon der Welt. Nur 3,95 Millimeter Höhe hat die neue Octo Finissimo. Bulgari zeigt somit zum wiederholten Male, wie eine perfekte Symbiose aus ausgeklügelter Technik und höchstem ästhetischen Anspruch funktionieren kann. Italienisches Design trifft auf Schweizer Uhrmacherkunst – eine Kombination, aus der Meisterwerke entstehen.

Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung des Nutzererlebnisses. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.